Corona-Verfallshemmung

Zeitungen und Magazine in der Corona-Krise

Corona-Verfallshemmung

Der Fortlauf von laufenden gesetzlichen, kollektivvertraglichen und vertraglichen Verjährungs- und Verfallfristen betreffend Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis, die am 16. März 2020 laufen oder nach diesem Tag zu laufen beginnen, wird bis 30. April 2020 gehemmt. Dauert die COVID-19 Krisensituation über den 30. April 2020 hinaus an, so hat die Bundesministerin für Arbeit, Familie und Jugend durch Verordnung diese Fristenhemmung zu verlängern, nicht jedoch über den 31. Dezember 2020 hinaus.

Dieselbe Hemmung gilt für Kündigungs- und Entlassungsanfechtungen nach dem Gleichbehandlungsgesetz.